Sie befinden sich hier: Nachhaltige Beschaffung > Richtlinien

Richtlinien

Die Gesetze des öffentlichen Beschaffungswesens beinhalten gewisse grundlegende Nachhaltigkeitskriterien. Mit der Definition von eigenen Richtlinien und Vorgaben haben öffentliche Institutionen die Möglichkeit, ein zusätzliches Gewicht auf das Thema Nachhaltigkeit zu legen.

Einige Gemeinden und Kantone haben bereits diesen Schritt unternommen und verfügen über generelle oder produktspezifische Richtlinien zur nachhaltigen Beschaffung.

Wollen Sie ebenfalls eine Richtlinie zur nachhaltigen Beschaffung einführen? In dieser Rubrik finden Sie Inspiration. Klicken Sie auf die Überschrift, die Ihr Interesse weckt, um mehr Informationen und weiterführende Links zu erhalten.

Verfügen Sie über eine Richtlinie zur nachhaltigen Beschaffung, die Sie gerne mit anderen Gemeinden oder Kantonen teilen würden?
Kontaktieren Sie info(at)kompass-nachhaltigkeit.ch.

 

 

Auf Grundlage der "Leitsätze für die nachhaltige Beschaffung" hat die Stadt Baden Vorgaben für die nachhaltige Beschaffung von einzelnen Produktgruppen entwickelt. Dem Auszug aus dem Bericht "Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung" können die Leitsätze und Beschaffungsstandards entnommen werden.

Dokumente 

  • <media 569 _blank - "TEXT, Auszug aus NHB Bericht, Auszug_aus_NHB_Bericht.pdf, 461 KB">Auszug aus dem Bericht "Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung" (pdf)
    </media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Stadt Baden

    Barbara Finkenbrink
    Stadtökologie
    Rathausgasse 5
    5401 Baden
    +41 (0)56 200 83 58
    barbara.finkenbrink(at)baden.ag.ch

    Mit der Richtlinie Soziale Nachhaltigkeit verpflichtet sich die Stadt Zürich, soziale Kriterien im Beschaffungsprozess zu berücksichtigen. Dabei geht die Stadt Zürich über die Mindestanforderungen gemäss den Arbeitsschutzbestimmungen und ILO-Kernarbeitsnormen hinaus, indem sie Produkte aus fairem Handel und Arbeitsintegrationsprojekten gezielt fördert.

    Die Lieferanten verplichten sich über die Selbstdeklaration und die AGB die sozialen Mindestanforderungen, die im Verhaltenskodex der Stadt Zürich beschrieben sind, einzuhalten.

    Dokumente

    • <media 527 _blank - "TEXT, Richtlinie Soziale Nachhaltigkeit, Richtlinie_Soziale_Nachhaltigkeit.pdf, 5.2 MB">Richtlinie Soziale Nachhaltigkeit (pdf)</media>
    • <media 528 _blank - "TEXT, Verhaltenskodex, Verhaltenskodex.pdf, 32 KB">Verhaltenskodex für VertragspartnerInnen der Stadt Zürich (pdf)</media>
    • <media 529 _blank - "TEXT, Selbstdeklaration, Selbstdeklaration.pdf, 40 KB">Selbstdeklaration (pdf)</media>
    • <media 530 _blank - "TEXT, AGB, AGB.pdf, 28 KB">AGB Stadt Zürich (pdf)</media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Stadt Zürich

    Umwelt- und Gesundheitsschutz
    Umweltschutzfachstelle
    Walchestrasse 31
    Postfach 3251
    8021 Zürich
    +41 (0)44 412 43 31

    Die Stadt Winterthur verfügt seit November 2012 über eine Richtlinie für die soziale Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen. Alle städtischen Beschaffungsstellen sind seither an diese Richtlinie und damit an den Einkauf von fair hergestellten Gütern bzw. Leistungen gebunden. Die Richtlinie Beschaffungswesen Soziale Nachhaltigkeit gibt vor, wie und wann die Einhaltung von sozialen Mindestvorschriften bei den Anbietern überprüft werden sollen.

    In einem Interview erläutert Nicole Zumstein Bonvin von der Fachstelle öffentliches Beschaffungswesen die Entwicklung der Richtlinie für die Stadt Winterthur.

    Dokumente

    • <media 507 _blank - "TEXT, Energiestadt-Beschaffungsstandard-2013, Energiestadt-Beschaffungsstandard-2013.pdf, 1.5 MB"> </media><media 524 _blank - "http://oeffentlichebeschaffung.kompass-nachhaltigkeit.ch/typo3/sysext/rtehtmlarea/mod3/browse_links.php?act=media&mode=rte&bparams=%7Cdata_tt_content__825__tx_templavoila_flex__data__sDEF__lDEF__field_content__vDEF_%3Adefault%3Autf-8%7Ctt_content%3A825%3Atx_templavoila_flex%3A202%3Atemplavoila_pi1%3A202%3A&SLCMD[SELECT][txdamFolder][/var/www/ch.kompass-nachhaltigkeit/pp/fileadmin/documents/]=1&editorNo=data_tt_content__825__tx_templavoila_flex__data__sDEF__lDEF__field_content__vDEF_&contentTypo3Language=default&contentTypo3Charset=utf-8&curUrl[href]=http%3A%2F%2Foeffentlichebeschaffung.kompass-nachhaltigkeit.ch%2Ffileadmin%2Fdocuments%2FRichtlinie_Beschaffungswesen.pdf&curUrl[target]=_blank&curUrl[title]=TEXT%2C%20Energiestadt-Beschaffungsstandard-2013%20Umsetzungshilfe%2C%20Energiestadt-Beschaffungsstandard-2013_Umsetzungshilfe.pdf%2C%201.1%20MB&curUrl[txdam]=524&curUrl[external]=undefined&SET[txdamSel]=__txdam_eb_selection#">Richtlinie Beschaffungswesen Soziale Nachhaltigkeit (pdf)</media>
    • <media 525 - - "TEXT, Interview über die Richtlinie Beschaffungswesen Soziale Nachhaltigkeit, Interview_über_die_Richtlinie_Beschaffungswesen_Soziale_Nachhaltigkeit.pdf, 201 KB">Interview über die Richtlinie Beschaffungswesen Soziale Nachhaltigkeit (pdf)</media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Stadt Winterthur

    Nicole Zumstein Bonvin
    Fachstelle öffentliches Beschaffungswesen
    Neumarkt 4
    8402 Winterthur
    +41 (0)52 267 54 08
    beschaffungswesen(at)win.ch

    Mit der Ende 2012 in Kraft getretenen Richtlinie für eine sozial nachhaltige Beschaffung konnte die Gemeinde Freienbach im Gemeinderanking von Solidar 2013 einen Spitzenplatz erreichen und hat dafür vom Hilfswerk einen Preis erhalten.

    Daniel Landolt, der Gemeindepräsident von Freienbach sagte dazu:

    "Mit einer nachhaltigen Beschaffung trägt die Gemeinde Freienbach zu fairen und menschenwürdigen Bedingungen bei der Herstellung von Produkten und Dienstleistungen bei. Wir möchten mit öffentlichen Geldern fair und verantwortungsbewusst einkaufen. Unser Ziel einer lebenswerten und nachhaltigen Gemeinde trägt so auch zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen rund um den Globus bei."

    Dokumente 

    • <media 526 _blank - "TEXT, Richtlinien Nachhaltige Beschaffung Gemeinde Freienbach, Richtlinien_Nachhaltige_Beschaffung_Gemeinde_Freienbach.pdf, 345 KB">Richtlinie nachhaltige Beschaffung der Gemeinde Freienbach (pdf)</media>
    • <media 504 _blank - "TEXT, Freienbach Preis Solidar Suisse, Freienbach_Preis_Solidar_Suisse.pdf, 110 KB">Artikel im Höfner Volksblatt vom 13. November 2013 zur Preisübergabe (pdf)</media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Gemeinde Freienbach

    Abteilung Bau
    Unterdorfstrasse 9
    8008 Pfäffikon SZ
    +41 (0)55 416 92 37

    Die  Gemeinde Au berücksichtigt gemäss ihren Beschaffungsstandards ökologische Kriterien bei der Beschaffung und verwendet nur noch Papierwaren, die ausschliesslich aus Recyclingpapier hergestellt wurden. Auch bei den Baumaterialien aus Holz, Bürogeräten sowie den Reinigungsmitteln setzt die Gemeinde auf Nachhaltigkeit.

    Dokumente 

    • <media 377 _blank - "TEXT, Beschaffungsrichtlinien Gemeinde Au, Beschaffungsrichtlinien_Gemeinde_Au.pdf, 78 KB">Beschaffungsstandards für einen ökologischen Einkauf (pdf)
      </media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Gemeinde Au

    Marcel Fürer, Gemeinderatsschreiber
    +41 (0)71 747 02 14
    marcel.fuerer(at)au.ch

    Interne produktspezifische Beschaffungsrichtlinien - Gemeinde Arlesheim
    Fokus ökologische, soziale und wirtschaftliche Kriterien

    Seit dem 1. Mai 2010 befolgt die Gemeinde Arlesheim interne Beschaffungsrichtlinien, welche den Einbezug von Nachhaltigkeitskriterien thematisieren. Ökologische, soziale und wirtschaftliche Kriterien wurden produktgruppenspezifisch erarbeitet. Die Richtlinien gelten für sämtliche Vergaben, die der Erfüllung öffentlicher Aufgaben dienen.

    Untenstehend finden Sie eine Beschreibung der Vorgehensweise der Gemeinde Arlesheim und das Leitbild für die Beschaffungsrichtlinien, die intern produktspezifisch erarbeitet wurden.

    Dokumente

    • <media 352 _blank - "TEXT, Praxisbeispiel Arlesheim1, Praxisbeispiel_Arlesheim1.pdf, 323 KB">Beschrieb Vorgehensweise für die Erarbeitung der internen Beschaffungsrichtlinien (pdf)
      </media>
    • <media 353 _blank - "TEXT, Beschaffungsrichtlinien Arlesheim, Beschaffungsrichtlinien_Arlesheim.pdf, 56 KB">Leitbild für die Beschaffungsrichtlinien Arlesheim (pdf)
      </media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Gemeinde Arlesheim

    Marcel Leutwyler
    Gemeinde Arlesheim (Leiter Umwelt & Facility Management)
    marcel.leutwyler(at)arlesheim.bl.ch

    Produktspezifische Richtlinien - Stadt Vevey
    Fokus soziale und ökologische Kriterien

    Seit Juni 2013 stützt sich die Beschaffungspraxis der Stadt Vevey auf detaillierte, produktspezifische Richtlinien für eine nachhaltige Beschaffung.

    Dokumente (auf Französisch)<media 505 _blank - "TEXT, Directives achats responsables Vevey, Directives_achats_responsables_Vevey.pdf, 1.4 MB">
    </media>

    • <media 505 _blank - "TEXT, Directives achats responsables Vevey, Directives_achats_responsables_Vevey.pdf, 1.4 MB">Die Richtlinien für eine nachhaltige Beschaffung der Stadt Vevey (pdf)</media>
    • <media 506 - - "TEXT, Communication de Presse Achats responsables Vevey, Communication_de_Presse_Achats_responsables_Vevey.pdf, 127 KB">Pressemitteilung "</media><media 506 _blank - "TEXT, Communication de Presse Achats responsables Vevey, Communication_de_Presse_Achats_responsables_Vevey.pdf, 127 KB">L’administration veveysanne pratique une politique d’achat responsable" vom </media><media 506 - - "TEXT, Communication de Presse Achats responsables Vevey, Communication_de_Presse_Achats_responsables_Vevey.pdf, 127 KB">5. November 2013 (pdf)
      </media>

    Die Genfer Gemeinde Plan-les-Ouates hat 2010 eine Richtlinie für nachhaltige Beschaffung verabschiedet. Basierend auf der Richtlinie wurden technische Merkblätter entwickelt, die für jeden Produkttyp Leitlinien zur Beschaffung vorgeben, wie z.B. erlaubte und verbotene Materialien sowie zu fördernde Labels.

    Dokumente (auf Französisch)<media 505 _blank - "TEXT, Directives achats responsables Vevey, Directives_achats_responsables_Vevey.pdf, 1.4 MB">
    </media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Gemeinde Plan-les-Ouates

    Muriel Etter, responsable du secteur environnement
    +41 (0)22 884 64 30
    m.etter(at)plan-les-ouates.ch

    Die Genfer Gemeinde Plan-les-Ouates hat 2010 eine Richtlinie für nachhaltige Beschaffung verabschiedet. Basierend auf der Richtlinie wurden technische Merkblätter entwickelt, die für jeden Produkttyp Leitlinien zur Beschaffung vorgeben, wie z.B. erlaubte und verbotene Materialien sowie zu fördernde Labels.

    Dokumente (auf Französisch)<media 505 _blank - "TEXT, Directives achats responsables Vevey, Directives_achats_responsables_Vevey.pdf, 1.4 MB">
    </media>

    Links und weitere Informationen

    Kontakt Gemeinde Plan-les-Ouates

    Muriel Etter, responsable du secteur environnement
    +41 (0)22 884 64 30
    m.etter(at)plan-les-ouates.ch